Sicherheit Zusätzliche laufende Einkunft
Sicherheit Größere finanzielle Unabhängigkeit
Sicherheit Wohnrecht auf Lebenszeit
Sicherheit Notarielle Beurkundung
Einen alten Baum verpflanzt man nicht

Viele Menschen haben ihr Leben lang für ihr eigenes Haus gearbeitet und genießen es, im Alter in ihrem eigenen Heim mietfrei wohnen zu können. Auch das heimatliche Umfeld, die Nähe zu Freunden und Nachbarn möchte man nur aufgeben, wenn es wirklich nicht mehr anders geht. Gerade im Alter hat man endlich Zeit und Muße, die schönen Dinge des Lebens zu genießen.

Das Eigentum in fremde Hände geben?

Gerade für diejenigen Menschen, die ihr Vermögen nicht an Kinder weitergeben können, stellt sich die Frage, in welche Hände das liebgewordene Haus übergeben werden soll.
Viele ältere Menschen überlegen sich, zumindest einen Teil ihres Vermögens einer gemeinnützigen Organisation zu vermachen. Am besten ist es dabei, mit der jeweiligen Organisation schon zu Lebzeiten über eine dauerhafte Partnerschaft zu sprechen.

Haus und zusätzliche Altersversorgung

In Zusammenarbeit mit der Stiftungsberatungsgesellschaft INITIUM AG bietet die Stiftung Liebenau eine Lösung, die in Amerika schon über 150 Jahre Tradition hat. Es war die "American Bible Society", die 1850 erstmalig ihren Zustiftern gegen Überlassung ihres Besitzes eine lebenslange Rente zahlte. Diese Form der Altersversorgung wird in den USA mittlerweile von vielen tausend gemeinnützigen Organisationen angeboten.